Astronomietag

Herzlich willkommen zur Infoseite über den Astronomietag.

Mit dem Astronomietag hat die VdS einen sich alle Jahre wiederholenden Termin ins Leben gerufen. Anlässlich der „Jahrhundert“ Marsopposition wurde am 23. August 2003 der erste Astronomietag veranstaltet. Der Erfolg war überwältigend und so wurde aus diesem Tage eine feste Einrichtung im laufe des Jahres.

Natürlich beteiligen sich auch aus Baden-Würthemberg und Bayern viele Sternwarten, Vereine, Stammtische und Privatpersonen daran.

Möchten Sie sich als Sternwarte, Verein, Stammtisch oder als Privatperson daran beteiligen?  Dann folgen sie diesem Link und registrieren Sie sich.

Suchen sie eine Veranstaltung?                                         http://astronomietag.de/veranstaltungen-suchen/

Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Am 20. März 2021 ist Astronomietag!

Ein Ausflug in die Kraterlandschaft des Mondes

Nach den Veranstaltungen des Jahres 2020 wird auch der Astronomietag am 20. März 2021 von der Coronavirus-Situation beeinträchtigt sein. Noch ist unklar, ob dann überhaupt Veranstaltungen stattfinden dürfen, die Voraussetzungen können sich auch kurzfristig noch ändern. Viele astronomische Einrichtungen werden unabhängig von gesetzlichen Vorgaben keine öffentlichen Veranstaltungen vor Ort anbieten. Wir setzen daher auf ein reichhaltiges Online-Angebot.

Als Thema des Astronomietages haben wir daher unseren kosmischen Nachbarn, den Mond gewählt, den Sie auch vollkommen ohne optische Hilfsmittel bei klarem Himmel von zuhause aus beobachten können. Mit Fernglas oder Teleskop können Sie  in die karge Mondlandschaft aus erstarrten Lavameeren und Einschlagskratern in allen Großen eintauchen.

Teilen Sie ihre Beobachtungen mit uns – egal ob nun als kurze Beschreibung, Handy-Schnappschuss, Zeichnung oder Aufnahme durchs Teleskop – unter dem Hashtag #Astronomietag auf Twitter und Facebook!

Störung durch Lichtverschmutzung
Licht hat auch seine Schattenseiten: In unseren hell erleuchteten Städten und Siedlungen verenden Insekten an den Laternen, die Tierwelt wird in ihrem Lebensrhythmus gestört, das Naturerlebnis Sternenhimmel völlig überstrahlt. Daher werden an vielen Orten sogenannte „Sternenparks“ gegründet, wo man den Sternenhimmel noch ungestört genießen kann:

www.sternenpark-westhavelland.de/
www.sternenpark-schwaebische-alb.de/
www.pfaelzerwald.de/projekte/sternenpark/
biosphaerenreservat-rhoen.de/sternenpark
www.nationalpark-eifel.de/de/nationalpark-erleben/sternenpark/
www.reitimwinkl.de/sommerurlaub/sternenpark