Volkssternwarte Waldburg – AAWW e.V.

http://www.sternwarte-waldburg.de/

Die Volkssternwarte Waldburg steht auf dem Gelände der Grund- und Hauptschule Waldburg in 700 m Höhe. Die Gemeinde Waldburg erstellte im Frühjahr 1991 das runde Sternwartengebäude. Die Beobachtungsinstrumente befinden sich unter der drehbaren Kuppel, durch deren breiten, verschließbaren Spalt der Himmel beobachtet werden kann.

Das Hauptinstrument der Sternwarte ist ein Spiegelteleskop mit 400 mm Öffnung und einer Brennweite von 1800 mm. Es können damit noch Objekte beobachtet werden, die mehr als viertausend mal schwächer sind als mit bloßem Auge gerade noch sichtbare Lichtquellen.

Das Teleskop wurde nach Wünschen des astronomischen Arbeitskreises berechnet und konstruiert von Wolfgang Busch (Ahrensburg bei Hamburg), der auch den Hauptspiegel selbst geschliffen und den Tubus gefertigt hat.

Als Zusatzgerät steht unter anderem ein Refraktor zur Verfügung, der mit verschiedenen Ansätzen auch zur Sonnenbeobachtung genutzt wird.

Die Sternwarte Waldburg wird vom Astronomischen Arbeitskreis Waldburg Weingarten (AAWW) e.V. betrieben. Die Vereinsmitglieder sind alles Hobbyastronomen.

Wir bieten öffentliche Führungen von September bis April immer am ersten und dritten Freitag im Monat an. Beginn ist im September und April um 21 Uhr sonst um 20 Uhr. Bei schlechtem Wetter bieten wir interessante Bildvorträge zu astronomischen Themen an.
Jederzeit kann aber auch eine Sonderführung bei uns gebucht werden.

Zusätzlich haben wir einen maßstabsgetreuen Planetenweg, der von der Schule (Sonne) bis zum Rathaus (Pluto) geht. An jedem Planeten kann man wichtige Informationen über unsere Planeten ablesen. Der Planetenweg ist nur 600 m lang und kann deshalb in kurzer Zeit abgegangen werden. Dabei entspricht ein großer Schritt mit etwa einem Meter einer Strecke von 10 Millionen Kilometer im Weltall!

Sternwarte_planetenweg_Brille_ok-low