Die Sternwarte Waghäusel

Die Sternwarte Waghäusel

Die Sternwarte Waghäusel wurde nach rund einjähriger Bauzeit und mehrjähriger Planung im Oktober 2019 eröffnet. Sie beherbergt unter ihrer 3,6 m großen, drehbaren Kuppel mehrere Teleskope auf einer gemeinsamen Sternwartenmontierung vom Typ ALT-7. An Teleskopen stehen zur Verfügung:

  • Hauptinstrument 1: 16-Zoll, f/8 Ritchey-Cretien-Gitterrohr-Reflektor
  • Hauptinstrument 2: 130 mm, f/7 Triplet-Apo-Refraktor
  • Ha-Sonnenteleskop: Lunt 60 mm, f/8

Kameras, Okulare und weiteres Zubehör vervollständigen die instrumentelle Ausstattung der Sternwarte.

In der Sternwarte Waghäusel finden regelmäßig öffentliche Sternführungen statt. Die Sternwarte ist in zwei Hauptbereiche gegliedert, den ebenerdigen Eingangsbereich und die erhöhte Beobachtungsbühne. Beide Bereiche stehen miteinander in direkter Verbindung, sodass während einer Beobachtung die Kommunikation zwischen den beiden Bereichen gewährleistet ist.

Im ebenerdigen Eingangsbereich befinden sich entlang der Längsseiten der Sternwarte Sitzbänke und zwei Großbildschirme. Mit diesen Großbildschirmen können vorbereitende Informationen zur Beobachtung am Teleskop gegeben werden. Außerdem können körperlich eingeschränkte Menschen (z. B. Rollstuhlfahrer) zur Beobachtung im Eingangsbereich verbleiben und der Live-Beobachtung an den Bildschirmen folgen, auf denen das Beobachtungsobjekt per Kamera-Bildübertragung gezeigt wird. So verstehen wir Inklusion!

Die Sternwarte Waghäusel ist vollständig energieautark und nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Der zum Betrieb erforderliche Strom wird tagsüber von einer auf dem Flachdach der Sternwarte befindlichen Solaranlage gewonnen und in leistungsstarken Batterien gespeichert. Aus diesem Speicher alle elektrischen Verbraucher beim Betrieb der Sternwarte gespeist.

Neben öffentlichen Sternführungen steht die Sternwarte allen Mitgliedern des Vereins Astronomiefreunde Waghäusel nach einer Einweisung für eigene Projekte zur Verfügung. Insbesondere die Jugend des Vereins soll an die Beobachtungstechniken herangeführt werden.

Die Sternwarte Waghäusel wurde zu rund 50% aus Spenden finanziert. Jeder Spender erhielt eine Sternpatenschaft und einen Platz auf der großen Spenderwand in der Sternwarte.

Weitere Informationen zur Sternwarte Waghäusel und seinem Betreiberverein Astronomiefreunde Waghäusel 2000 e.V. finden Sie im Internet unter www.afw2000.de und im Flyer der Sternwarte Waghäusel.