Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e. V.

http://www.avso.de/

Die Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren e. V. wurde 1966 gegründet. Auf einem südlich von Ottobeuren gelegenen Höhenzug, Konohof genannt, fanden die Gründer ideale Bedingungen zur Himmelsbeobachtung: wenig Streulicht, freie Sicht in alle vier Himmelsrichtungen und Zugang über schöne Spazierwege von Ottobeuren aus oder mit dem Auto auf der Staatsstraße von Ottobeuren in Richtung Wolfertschwenden/Bad Grönenbach. 1969 wurde der Führungsbetrieb aufgenommen.

1987/88 wurde die Sternwarte erheblich ausgebaut. Ab 1996 ersetzte ein 60-cm-Spiegelteleskop mit Nasmyth-Fokus das bisherige Hauptinstrument.

Zum 50-jährigen Jubiläum 2016 wurde ein weiterer Ausbau der Sternwarte in Angriff genommen. Zum einen entsteht ein Archiv- und Werkstattgebäude mit offener Beobachtungsplattform, zum anderen wird ein Foyergebäude künftig die Besucher empfangen. Zudem wird der Mitgliederraum erweitert.

Die Sternwarte Ottobeuren widmet sich seit Anbeginn der volksbildenden Astronomie. Jeden Freitag finden öffentliche Führungen statt. Gruppenführungen auf Anmeldung. 2016 konnte die Sternwarte über 4200 Besucher zählen. Ein starker Partner ist seit Jahrzehnten das Deutsche Jugendherbergswerk. In Ottobeuren befindet sich die einzige Jugendherberge im gesamten Landkreis Unterallgäu. Zahlreiche Schulklassen und Jugendgruppen buchen daher die Sternwarte für ein Abendprogramm.

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier:

http://www.avso.de/index.php/sternwarte/anfahrt